4 Weinproben: schön war's!

Mehr voneinander und über koscheren Weingenuss erfahren. Miteinander davon kosten, sprechen und gemeinsam zur Musik tanzen!

8 Top Weine aus koscherer Weinproduktion wurden präsentiert und von den Gästen probiert. Die Fragen dazu wurden von der 4-köpfigen Expertengruppe stets beantwortet. Leckere koschere Snacks für Zwischendurch standen bereit und dazu gab es reichlich Musik!

Die Musiker

The Beatlesøns

Die Polka-Freaks aus Düsseldorf rundeten die Abende mit einem imposanten Konzert am Ende ab.

Lina Kramer

DerWeingenuss machte bei entspannter Singer/Songwriter Musik von Lina Kramer besonders Spass.

Locations

Frankfurt 31.08.21

Industriecharme in einer ehemaligen Lackiererei im westlichen Gallusviertel
19:00 Uhr
Tickets

München 01.09.21

Eine Münchener Institution für alternativ kulturelle Veranstaltungen im Stadtteil Neuhausen-Nymphenburg.
19:00 Uhr
Tickets

Berlin 23.09.21

St. Elisabeth Die Location ist unmittelbar verknüpft mit dem Covid19-Testzentrum “Villa Elisabeth“. Test4Culture
19:00 Uhr
Tickets

Düsseldorf 30.09.21

Ein offener Ort zum Leben, Austauschen und Experimentieren, an dem Künstler und Kuratoren als Gäste zu eigenwilligen Installationen und Ideen herausgefordert werden.
19:00 Uhr
Tickets

Wissen & Wein

Er ist Genuss- und Rauschmittel zugleich und bereits im Altertum erfuhr sein Anbau eine erhebliche Bedeutung –  dabei stellt Wein bis heute mehr dar als nur ein Getränk, Wein ist immer auch Philosophie. Denn so vielfältig wie die Traubensorten, so vielfältig sind auch die Arten seines Genusses, der immer wieder auch in der Religion maßgebliche symbolische Bedeutung besitzt. Auf der Suche nach Halt und Mäßigung bestimmen heute zunehmend neue Ideologien den Diskurs, wenn es um den Konsum von Alkohol geht.
Zahlreiche Fragen ranken sich daher um das erlesene Getränk: Wie wird Wein – etwa in der jüdischen Tradition – angebaut und verarbeitet? Wann darf und wird Alkohol nach jüdischem Glauben konsumiert? Wie viel ist gesund? Wie viel schadet? Und: Schadet der Weinkonsum Männern mehr als Frauen?

 

Das waren die Fragen, die thematisiert wurden, sind die Antworten auf den Anbau, die Lagerung und schließlich auch den Genuss von Wein doch bereits in der Tora verankert. In einem moderierten unterhaltsamen und kurzweiligen Diskurs begeben sich Fachleute und Kenner auf Spurensuche und ergründen so zahlreiche wissenswerte Aspekte rund um die Bedeutung des Weins im jüdischen Glauben.

Moderiert wurde der Abend von Autor und Journalist Sven-André Dreyer. Der gebürtige Düsseldorfer stellte im Gespräch mit den Fachleuten, und Kennern der Önologie Harald Sperling(Weinexperte und Sommelier) und Mordechai Freiherr von Soden(Repräsentant des Weinguts Hafner) die Herkunft und Bedeutung koscheren Weins für die Religion und den individuellen Genuss vor.